Wanderrudern

Die Wanderruderer unternehmen in den Booten mehr oder weniger lange Ausflüge in die Natur. Die sportliche Betätigung in Gesellschaft mit den Ruderkameraden und dazu das Naturerlebnis aus ungewohnter Perspektive ergeben eine außerordentlich wohltuende Mischung aus körperlicher Ertüchtigung und seelischer Entspannung. Unter der Woche werden meistens Touren von 1-2 stündiger Dauer in unserem heimischen Ruderrevier (Elbe-Lübeck-Kanal, Lübecker Hafen, Trave, Wakenitz) unternommen, wobei sich die Mannschaften meistens spontan bilden. An Wochenenden finden oft mehrtägige Wanderfahrten in ferneren Ruderrevieren satt. Die entsprechende Fahrtenplanung hat entweder der Wanderruderwart oder ein erfahrener Wanderruderer erledigt. Zu Saisonbeginn gibt es eine ganze Liste von vorbereiteten Wochenendfahrten mit sehr unterschiedlichen Zielen. Daneben bietet auch der Deutsche Ruderverband eine Reihe von Wanderfahrten im In- und Ausland an.

Wakenitzrudern

Die beiden Lübecker Ruderklubs LRK und LFRK können konkurrenzlos auf 2 (in Worten zwei ) herrliche Ruderreviere stolz sein: Zum Einen am Hauptsitz in der Charlottenstraße 33, wo die Rennboote und der Großteil der Wander-Ruderboote gelagert sind, und wo im Klubhaus auch das gemeinsame Klubleben stattfindet.

Zusätzlich haben wir aber auch ein landschaftlich wunderbar gelegenes Klubrevier an der Wakenitz. Nur vom Wasser aus ist in diesem Naturschutzgebiet die Wakenitz-Idylle richtig zu genießen. Je nachdem, ob Ruderer sich bei der Fahrt unterhalten möchten, oder mehr die sportliche Herausforderung suchen, erfolgt die Verteilung auf die Boote. So ist bisher jeder zufriedengestellt worden, die Zahl der Teilnehmer vielleicht auch deshalb selbst bei schlechterem Wetter groß.

Ansprechpartner bei Fragen zum Rudern an der Wakenitz ist: Bernd Jaekel, Tel. 0451 32866