FAQHäufig gestellte Fragen zur Benefizregatta

Rudern gegen Krebs in Lübeck

Teilnahme

Wo kann ich etwas über „Rudern gegen Krebs“ in Lübeck erfahren?
Diese Informationen finden Sie unter www.rudern-gegen-krebs.de und www.luebecker-ruderklub.de.

Wie und wo kann ich mich anmelden?
Folgen Sie dem Link zum Bereich "Kontakt & Anmeldung". Die Anmeldung ist nur "online" möglich! Bitte achten Sie darauf, dass das Formular vollständig ausgefüllt ist (Kontaktdaten der meldenden Person, Teamname, alle Namen der Teammitglieder sowie die T-Shirt-Größen!). Die meldende Person wird als Obmann betrachtet und es wäre für die Zuordnung sinnvoll, wenn der Obmann auch die Überweisung des Meldegeldes durchführt. Geschieht dies durch eine andere Person oder eine Zahlstelle vermerken Sie dies bitte im Bemerkungsfeld. Die Spendenquittung wird durch die Stiftung "Leben mit Krebs" an den Obmann gesandt und dieser erhält nach Meldeschluss auch sämtliche Unterlagen und Informationen, die Sie für die Regatta benötigen zur Weiterleitung an seine Teammitglieder. Sollten Sie mehrere Spendenquittungen oder eine Rechnung benötigen oder weicht die Adresse, an die die Unterlagen geschickt werden sollen von der Adresse des Obmanns ab, tragen Sie dies bitte ebenfalls im Bemerkungsfeld ein.

Wird eine Startgebühr erhoben? Wie hoch ist diese?
Die Startgebühr beträgt 300 EUR. Diese setzt sich aus 100 EUR Trainings- und Organisationsgebühr sowie einer Spende von 200 EUR zusammen. Die Spende erfolgt zugunsten des lokalen Sportprojektes an der SANA-Klinik für onkologische Patienten.

Bis wann und wohin überweise ich die Startgebühr?
Die Startgebühr sollte bis zum Meldeschluss auf das Konto der Stiftung "Leben mit Krebs" überwiesen werden. Andernfalls ist die Teilnahme an der Regatta nicht möglich!

Wie überweise ich richtig?
Für die Nachvollziehbarkeit und Erstellung der Spendenquittung ist es wichtig, dass der genaue Verwendungszweck (Team- oder Sponsorenname + Adresse) angegeben ist. Nutzen Sie bitte das Feld "Bemerkungen", wenn hier besondere Wünsche bestehen, damit wir diese Information an die Stiftung "Leben mit Krebs" weiter geben können. Damit ist sicher gestellt, dass die Spendenquittungen auch den richtigen Adressaten erreichen. Ohne entsprechenden Eintrag gehen wir davon aus, dass alle Belege an den Obmann gehen.

Wie bilde ich eine Mannschaft?
Zu einer Mannschaft gehören 4 Personen, die als geschlossene Mannschaft am Rudertraining teilnehmen können (3 Termine pro Team). Hierbei wird geschlechtlich nicht unterschieden. Der Steuermann/die Steuerfrau wird von den ausrichtenden Vereinen, dem Lübecker Ruder-Klub und dem Lübecker Frauen-Ruder-Klub (LRK/LFRK) gestellt. Sollte der Fall eintreten, dass ein Teammitglied unvorhergesehen nicht an den Wettkämpfen teilnehmen kann, wird die Regattaleitung versuchen das Team zu ergänzen.

Wie gehe ich bei einer Ummeldung vor?
Sollte es sich herausstellen, dass einzelne Teammitglieder nicht an der Benefizregatta teilnehmen können, verfahren Sie bitte genauso wie bei der Anmeldung. Geben Sie dann bitte im Feld "Bemerkungen" an, dass es sich um eine Ummeldung handelt, und geben Sie einfach die Namen der neuen Teammitglieder an. Die Bootsbesatzung wird dann in der Meldeliste entsprechend geändert.

Kann ein Boot abgemeldet werden?
Abmeldungen sind nicht möglich – bitte melden Sie daher nur an, wenn die Teilnahme des Teams sicher ist. Da einzelne Teammitglieder im Krankheitsfall ersetzt werden können, sollte die Teilnahme aller Teams an der Benefizregatta möglich sein.

Training

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
Es kann Jedermann (auch Nicht-Ruderer!) teilnehmen. Im chronisch/akuten Krankheitsfall sollte die Teilnahme in jedem Fall mit dem behandelnden (Haus-)Arzt besprochen werden. Im Übrigen wird davon ausgegangen, dass alle Teilnehmer in der Lage sind, im freien Wasser zu schwimmen und auch sonst keine körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen vorliegen, die die Teilnahme an der Veranstaltung ausschließen. Eine entsprechende Erklärung ist am Regattatag im Regattabüro von allen Teilnehmern zu unterzeichnen. Für gesundheitliche (Folge-) Schäden übernehmen Ausrichter und Veranstalter keine Haftung!

Wie sportlich muss ich sein?
Hohe sportliche Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Das Training und die Regatta sind sportlich individuell anpassbar und somit für jeden zu bewältigen. Alle Teams können ihr Rudertempo selbst bestimmen. Die Strecke von 250 Metern kann in den zur Verfügung gestellten Booten in 1-2 Minuten bewältigt werden.

Brauche ich Vorkenntnisse im Rudersport?
An einer "Rudern gegen Krebs"-Regatta nehmen sowohl eingefahrene Mannschaften, als auch komplette Anfängermannschaften teil. Vorkenntnisse im Rudersport sind förderlich, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme. Die Kenntnisse können durch das Rudertraining erworben werden.

Wann findet das Training statt?
Das Training wird mit den jeweils vor Ort eingesetzten Trainingsteams abgesprochen und findet im Vorfeld der Regatta ab Anfang August statt. Die Trainingszeiten sind:

  • Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 17:00 - 18:00 Uhr und 18:00 - 19:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag: 10:00 - 11:00 Uhr und 11:00 - 12:00 Uhr

Im Bedarfsfall können Trainingstermine mit dem Ausbilderteams abgestimmt werden.

Wo findet das Training statt?
Das Training findet nach Absprache mit den Trainingsteams am Bootshaus des LRK/LFRK, Charlottenstraße 33, 23560 Lübeck statt.

Findet das Training bei jeder Witterung statt?
Getreu dem Motto "Das Wetter wir im Bootshaus gemacht" sollten Sie immer zum vereinbarten Termin am Bootshaus erscheinen. Da Petrus ein Ruderer ist, hat sich schon manches Unwetter vor Ort aufgeklart! Sollte dieser Fall ausnahmsweise einmal nicht eintreten gibt es im neuen Bootshausgebäude die Möglichkeit auf Ruderergometern den Bewegungsablauf im Trockenen unter Anleitung der Ausbildungsteams zu üben.

Wie lange dauert das Training und wie oft kann ich trainieren?
Das Training dauert eine Stunde auf dem Wasser. I.d.R. sollte man aber ca. 2 Stunden für die gesamte Trainingseinheit einplanen. Es empfiehlt sich 15 Minuten vor Trainingsbeginn vor Ort zu sein, damit rechtzeitig mit der Trainingsvorbereitung begonnen werden kann (Umziehen, Boote klar machen, Fahrtenbucheintrag etc.). Nach dem Training kann im Neubau des LRK/LFRK geduscht werden. Hier stehen getrennte Umkleideräume und Toiletten zur Verfügung. Mit der Startgebühr sind für jede Mannschaft 3 Trainingseinheiten abgedeckt.

Welche Kleidung sollte ich zum Training tragen?
Für den Rudersport benötigt man möglichst gebrauchte, eng anliegende Kleidung. Bewährt haben sich kurze- oder langärmelige T-Shirts oder Funktionsshirts, Jogging-Hosen oder sog. Lauf-Tights, Radfahrhosen (ohne Polster), dunkle Strümpfe und eine Base-Cap. Bei kühler Witterung kann ein Fleece-Pulli oder eine Regenjacke übergezogen werden. Rudern ist ein Wassersport - Wechselkleidung wird in 90% der Fälle nicht benötigt, sollte aber dennoch mitgeführt werden!

Welche Bootsklasse fahre ich?
Gefahren werden sogenannte "GiG-Doppelvierer mit Steuermann/frau", d.h. Sie fahren ein Boot mit fünf Personen, bei dem 4 Personen mit beiden Händen rudern und eine Person das Boot steuert. Die Bezeichnung "GiG" bedeutet, dass diese Boote breiter als Rennboote sind und somit ein Kentern des Bootes unter Normalbedingungen unwahrscheinlich ist.

Wie kann ich mit dem Rudersport weitermachen?
Die Teilnehmer der Benefizregatta können sich an die Ausbilderteams vor Ort wenden. Diese stellen den Kontakt mit den Verantwortlichen des jeweiligen Vereins her. Hier werden Ruderkurse oder Schnupperkurse angeboten und der Beitritt zum jeweiligen Ruderverein ist ebenfalls möglich.

Am Regattatag

Wie lange dauert die Regatta?
Den genauen Zeitplan entnehmen Sie bitte dem Regattaprogramm, das rechtzeitig vor der Veranstaltung zugestellt wird.

Sind am Austragungsort der Regatta ausreichend Parkplätze vorhanden?
Die Parkmöglichkeiten werden in dem jeweiligen Programmheft/ Infoschreiben mitgeteilt. Es empfiehlt sich die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel (Stadtverkehr Lübeck, Bus Linie 2) oder des guten alten Drahtesels!

Wie lang ist die Regattastrecke?
Die Streckenlänge in Lübeck beträgt 250 Meter. Die Strecke wird durch Bojen und Streckenposten (Start/ Ziel) markiert.

Wie ist der Qualifikationsmodus der Regatta?
Die Qualifikation für die Finalläufe erfolgt je nach Anzahl der teilnehmenden Mannschaften über Vorläufe, Viertelfinal- und Halbfinalläufe. Der genaue Regattaqualifikationsmodus, sowie An-/Ablege- und Startzeit, wird im Programmheft angegeben. Unterschieden wird in Experten- und Einsteigerklasse. Diese Klassen werden während der Vorläufe ermittelt.

Gibt es eine Siegerehrung?
Die Siegerehrungen der Finalläufe finden am Ende der Veranstaltung statt. Genauere Informationen werden vor Ort bekannt gegeben. Die 3 erstplazierten Teams erhalten jeweils eine Urkunde und Medaillen (Gold – Silber – Bronze).

Bekomme ich vor der Regatta eine schriftliche Benachrichtigung mit den Durchführungsbestimmungen?
Mit Eingang der Startgebühr erhalten Sie nach Meldeschluss per Mail ein Programmheft und ein Informationsschreiben, in dem Ihre Fragen bezüglich der Durchführungsbestimmungen zu der Regatta geklärt werden. Für weitere Anfragen oder Informationen stehen ihnen die vor Ort eingesetzten Helfer (rote „Rudern gegen Krebs“-Shirts) oder die Mitarbeiter der Stiftung zur Verfügung.

Welche Kleidung sollte ich zum Wettkampf tragen? Gibt es Umkleidemöglichkeiten?
Generell bitten wir alle Teilnehmer bereits "regattatauglich" gekleidet anzureisen. Je nach Witterung gelten die gleichen Empfehlungen wie für das Training. Für jedes Team werden einheitliche "Rudern gegen Krebs" T-Shirts in verschiedenen Größen bereitgestellt. Die Ausgabe erfolgt vor Rennbeginn bei der Teilnehmerregistrierung im Regattabüro. Alternativ zu den ausgegebenen Shirts können auch selbst entworfene Teamshirts getragen werden. Es ergibt ein schönes Bild, wenn die Mannschaften möglichst einheitlich gekleidet an den Start gehen. Die Umkleidemöglichkeiten finden sich im Neubau des LRK/LFRK.

Wo bekomme ich Informationen zur Einteilung meines Rennens?
Die Einteilung in Boote, Bahnen etc. steht bereits vor dem Start fest. An Land können Sie sich an die Helfer wenden. Zusätzlich werden auf einem ausgewiesenen Platz Infotafeln bereitgestellt, denen Sie die Einteilungen entnehmen können.

Was muss ich vor meinem Rennen beachten?
Es wird gebeten, sich in der Nähe der Veranstaltung aufzuhalten, um den pünktlichen Ablauf der nachfolgenden Rennen zu gewährleisten. Die Mannschaften sollen sich spätestens 15 Minuten vor der jeweiligen Ablegezeit am Steg einfinden. Grundsätzlich ist es aus Sicherheitsgründen notwendig, den Anweisungen des Organisationspersonals und der Helfer Folge zu leisten!

Was muss ich während des Rennens auf dem Wasser beachten?
Auf dem Wasser folgen Sie bitte unbedingt den Instruktionen der Schiedsrichter und Steuerleute.

Was muss ich nach meinem Rennen beachten?
Alle Teams, die sich weiter qualifiziert haben, bitten wir, sich auf den ausgewiesenen Informationstafeln über ihre weiteren Startzeiten zu informieren. Die Aufteilung der Teams wird manuell in die Tafeln eingetragen.

Wer übernimmt die Sicherheit auf dem Wasser?
Während der Regatta wird durch DLRG und Schiedsrichterboote für Ihre Sicherheit gesorgt sein. Im Boot stehen Ihnen erfahrene Ruderinnen und Ruderer zur Seite.

Bin ich im Wettkampf versichert?
Es besteht eine allgemeine Veranstaltungshaftpflichtversicherung.

Was geschieht im Krankheitsfall?
Sollten Sie krankheitsbedingt nicht an den Wettkämpfen teilnehmen können, melden Sie sich bitte unverzüglich bei der Regattaleitung (Eric Brand Tel.: 0172-6063049)! Die ausrichtenden Rudervereine werden versuchen für Ihr Team eine Ersatzruderin oder einen Ersatzruderer zu finden, so dass Ihr Team an der Regatta teilnehmen kann. Gehen Sie also im Zweifelsfall kein Risiko ein! Ihr Team wird dafür Verständnis haben.

Können eigene Boote während der Regatta benutzt werden?
Eigene Boote können nur dann in der Regatta genutzt werden, wenn sie der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden. Die einzelnen Läufe werden mit annähernd materialgleichen Booten ausgerüstet sein, um faire Wettkampfbedingungen herzustellen. Rennboote sind bei der Benefizregatta nicht zugelassen!

Findet die Regatta bei jedem Wetter statt?
Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Nur im absoluten Ernstfall (Gewitter, Sturm) würde die Regatta vor Ort abgebrochen.

Wo finde ich Fotos zur Regatta?
Die Fotos können nach der Regatta auf den o.g. Internetseiten eingesehen werden.

Wo finde ich Pressemitteilungen zur Regatta?
Die Presseberichte können nach der Regatta über die Tagespresse bezogen oder auf den o.g. Internetseiten eingesehen werden.