Ausflug in den Waldhochseilgarten

Als Ersatzveranstaltung für den coronabedingten Ausfall des Wonnemar-Besuchs stand am
17.September für die Jugendabteilung ein Ausflug in den Waldhochseilgarten Scharbeutz auf dem
Programm.
Eine fast 30köpfige gemischte Gruppe aus Junioren, Regattakindern, Breitensportlern, Trainern,
Jugendwarten und Eltern machte sich also am Nachmittag auf den Weg in den Kammerwald. Nach
einer gründlichen Einführung in die Funktionsweisen des Klettersystems und einer Erklärung zu den
verschiedenen Parcours durften wir dann auch schon rauf auf die Plattformen und uns an die
Bewältigung verschiedener Hindernisse machen.
Der Kletterwald bietet drei Parcours mit unterschiedlichen Herausforderungen und Höhen, sowie
einer Erweiterungsrunde in bis zu 15,5m Höhe an. Zwischendrin können Abzweigungen genommen
oder auch verschiedene Routen miteinander verbunden werden.
Während einige Teilnehmer sich erst einmal auf dem Einstiegsparcour ausprobierten, stiegen andere
gleich hoch hinauf und legten mit der anspruchsvollen roten Route los. Es galt verschiedenste
Hindernisse, wie Balken, Kletterwand, Reifen, Steigbügel, Netze und Seilbahnen zu bewältigen.
Großen Spaß machte den Meisten die lange Seilbahnfahrt des gelben Parcours, die mit einem
dynamischen Aufprall in einem großen Kletternetz endete.
Insgesamt hatten wir drei Stunden Zeit uns in den Bäumen auszutoben und zwischendurch auf den
Picknickbänken zu stärken und erholen.
Alle Ruderer zeigten beeindruckend, dass sie sich nicht nur auf dem Wasser athletisch
vorwärtsbewegen können. Selbst diejenigen, die sich in der Höhe nicht auf Anhieb wohlfühlten,
überwanden ihre Angst und absolvierten mit Unterstützung der Teamkamerad*innen die höher
angelegten Routen.
Wir hatten einen schönen Nachmittag im Wald. Danke an alle Elterntaxis!