Norddeutsche Meisterschaften in Hamburg-Allermöhe

Am 25. und 26. September fanden die Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg-Allermöhe statt.
Das Klub-Talent Leonhard Tanneberg konnte hier erneut Erfolge einfahren.
Am Samstag gewann er im U17 Junioren-Einer sein Rennen mit der schnellsten Zeit des Tages.
Außerdem konnte er in Renngemeinschaft LRV Schleswig-Holstein/Ratzeburger Ruderclub
gemeinsam mit Till Neumann, Oscar Krause, Constantin Lövenich und Steuerfrau Emma Komorowski
den U17 Junioren-Vierer gewinnen.
Am Sonntag hatte er sich dann vorgenommen, als Ruderer der Altersklasse U17 auch bei den älteren
Ruderern im U19 Einer mitzumischen. Im Vorlauf erreichte er zunächst einen zweiten Platz hinter
Stefan Dröge vom Ruder-Club Allemannia aus Hamburg, so dass er in den Hoffnungslauf musste und
Stefan Dröge sich direkt für das Finale qualifizieren konnte. Den Hoffnungslauf konnte Leonhard für
sich entscheiden, so dass die beiden Kontrahenten des Vorlaufs sich im Finale wiedersahen. Im Finale
blieb das Feld der Kontrahenten zunächst bis 500m eng beieinander. Bei 750m dann setzte Leonhard
aber zum Spurt an und konnte sich klar von der Konkurrenz absetzen. Bis ins Ziel lag er deutlich vorne
und siegte über die bis zu zwei Jahre ältere Konkurrenz der U19 Ruderer. Sein Trainer Markus Last
schien fast zu schweben. Der zweite Platz ging an Stefan Dröge vom Ruder-Club Allemannia aus
Hamburg, der Dritte Platz ging an Frederick Oehl vom Hamburger und Germania Ruder Club.
Es folgt noch die Regatta zur Landesmeisterschaft Schleswig-Holstein am kommenden Wochenende.
Danach beginnt das Wintertraining, um im Frühjahr dann neue Erfolge einzufahren.
Ein persönlicher Bericht folgt im Nachrichtenblatt.