Rudern gegen Krebs 2021

Nach einem Jahr Pause fand in diesem Jahr vor dem Bootshaus von LRK und LFRK die neunte Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ statt. Insgesamt gingen 44 Boote an den Start, davon vier Patientenboote. Zur Eröffnung begrüßte Bürgermeister Jan Lindenau die Regattateilnehmer und bedankte sich besonders bei den vielen Teilnehmern aus den Gesundheitsberufen für ihren Einsatz während der Coronakrise. Anschließend gab Jan Lindenau das Startkommando für das erste Rennen. Der Wettergott war uns einigermaßen gnädig gestimmt und unterbrochen von einer kurzen Regenpause konnten die spannenden Vorläufe durchgeführt werden.

Während der anschließenden Mittagspause gab im Beisein von Jan Lindenau ein besonderes Highlight. 2 neue Boote wurden getauft: ein Rennachter auf den Namen „Lübeck“ und ein neues Gigboot auf den Namen unseres ehemaligen Ehrenvorsitzenden „Carsten Groth“.

Anschließend fuhren die Anfänger, die Experten und ganz besonders zu erwähnen die Patienten in packenden Halbfinal- und Finalläufen getrennt ihre Sieger aus. Trotz des großen Ehrgeizes vieler Mannschaften stand aber für alle die Freude am Wettkampf und der Zweck dieser Benefizregatta im Mittelpunkt. Von den Erlösen der Regatta wird die Sporttherapeutenstelle des Projektes „Sport mit Krebs“ der Sana-Kliniken Lübeck finanziert.

Die abschließende Siegerehrung wurde durch den Schirmherren der Regatta Sozialsenator Sven Schindler vorgenommen. Er beglückwünschte die Finalteilnehmer und zeigte sich beeindruckt von der Stimmung, die von dieser Veranstaltung ausging. Auch dieses Mal war es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung, die durch die Begeisterung der Teilnehmer und die perfekte Unterstützung unserer Helferinnen und Helfermöglich wurde.

Detlev Bünz