UPDATE ZUM SPORT IM KLUB – RUDERN

Liebe Klubmitglieder von LRK und LFRK,

wir bedanken uns bei allen Mitgliedern, die sich in der nun schon recht lang (zu lang) andauernden Corona Zeit weiter den Klubs verbunden fühlen und die vorhandenen Sportmöglichkeiten diszipliniert nutzen. Ganz besonders bedanken wir uns bei unserer BfDlerin Christina Heuer und unseren Trainern und Betreuern für die geleistete Arbeit abseits gewohnter Pfade zur Aufrechterhaltung des Sportbetriebs. Wir wissen, wie schwierig es manchmal ist, es allen Recht zu machen und wieviel Energie dafür aufgewendet werden muss! Hochachtung!

Angesicht der positiven Erfahrungen und im Bewusstsein, dass das bessere Wetter den Drang mal wieder in ein Ruderboot zu steigen deutlich erhöht, werden wir die buchbaren Zeiten für das Rudern auf halbstündlich statt stündlich umstellen. Dies sollte funktionieren wenn alle mitmachen und weiter diszipliniert die gebuchten Zeiten einhalten, eine Mund-Nasen-Maske auf dem Klubgelände tragen, sich nur in ihrer festen Fahrgemeinschaft bewegen und allgemein Abstand und Rücksicht walten lassen. Auch alle Aktivitäten wie Bootspflege und Einstellarbeiten sollen zügig und mit Rücksicht auf andere Sporttreibende erfolgen. Auf dem Steg sind nun bis zu drei Boote mit bis zu 6 Ruderer/innen erlaubt. Insofern wird Punkt 12 des Hygieneplans vom 1.3.2021 entsprechend angepasst.

Unverändert ist nur Rudern im Kleinboot bzw. Indoor-Training nach vorheriger Buchung möglich, da nach wie vor nur Individualsport zugelassen ist. Angesichts der weiter laufenden 3. Welle der Pandemie ist nicht mit einer baldigen Aufweichung dieser Einschränkungen zu rechnen. 

Boote und Ruderzeiten können gebucht werden bei:

  1. Maj-Britt Borchardt, 0170-8933781,  majbrittoneandonly@gmail.com oder 
  2. Christina Heuer,  bfd@luebecker-ruderklub.de
  3. Lars Sörensen, 0151-15219608, l.soeren11@t-online.de

Für die Trainingsabteilung erfolgt das über die Trainer / Übungsleiter. Falls eine Reservierung nicht wahrgenommen werden kann, gebt das Boot und den Slot bitte wieder frei.

Herzliche Grüße

Lars Sörensen (LRK)