Neue BFD'lerin Anna Busch

Hallo liebe Mitglieder des Lübecker Frauen Ruderklubs und des Lübecker Ruderklubs, ich heiße Anna und ab dem 15.08.2019 mache ich einen Bundesfreiwilligendienst in euren Vereinen. Ich komme aus dem kleinen 800 Leute Dorf Külte, bei welchem die nächstgrößere Stadt, Kassel, eine Stunde entfernt ist.

Aber das wichtigste zuerst: Angefangen zu Rudern, habe ich vor 2 Jahren im April, im Nachbarort Wetterburg auf dem Twistesee. Mein ursprünglicher Plan, als ich dem Wassersportverein Twistesee beigetreten bin, war es eigentlich nur Kajak zu fahren.

Zum Glück kam dann mein zukünftiger Rudertrainer auf mich zu und hat so begeistert von seinem jetzigen Ruderkurs geschwärmt, dass ich am nächsten Tag direkt dabei war. Zwar hatte ich die Stunde mit den Gefahren auf dem See verpasst, aber die konnte ich dann beim nächsten Kurs mit nachholen. Vielleicht lag es daran, dass ich diesen Kurs erst ein Jahr später gemacht habe, vielleicht auch daran, dass ich alles richtig machen wollte, aber bis jetzt bin ich nur einmal in den See gefallen und das, als ich aussteigen wollte und die 7 km schon hinter mir hatte.

Neben Rudern, habe ich natürlich aber auch andere Hobbys, wobei Rudern das größte ist.

Wie schon gesagt, fahre ich gerne Kajak und das auch schon seit meiner Kindheit, da wir immer im Besitz von 2 Kajaks waren und diese auch gerne auf Campingausflüge mitgenommen haben.

Rudern ist für mich ein Hobby, etwas was ich mache, weil ich Spaß dran habe und in mir Freude erweckt. Letztes Jahr habe ich auch einen Einweisungskurs in SUP bekommen, aber seitdem ich von dem Rollausleger zum Skiff umgestiegen bin, habe ich die Geschwindigkeit und die Strecke, die man mit einem Skiff zurücklegen kann, wertgeschätzt.

Neben den ganzen wassersportlichen Aktivitäten, habe ich aber auch die normalen Hobbys wie Filme gucken, ins Kino gehen, Videospiele spielen, lesen und Musik hören. Alles Sachen, die jeder gerne macht.

Neben Rudern, was ich schon oft mehreren Leuten erklären musste, da viele denken, dass Rudern gleich Kajak ist, zählt wohl Japanisch und Informatik zu meinen außergewöhnlichen Interessen.

Meine Interesse für Japan und auch für die Sprache Japanisch, kam als wir 6 Monate lang eine Japanerin bei uns wohnen hatten, die an meiner Schule Kalligraphie unterrichtet hat. Sie brachte vor allem meiner Schwester und mir die japanische Kultur näher und so kam es, dass wir seitdem davon schwärmen Japanisch zu beherrschen und Japan einmal mit unseren eigenen Augen zu sehen.

Aber zurück zum BFD: Die Idee dazu kam mir durch das geschätzte Internet, wo ich die Idee, das BFD mit meiner Leidenschaft für Rudern zu verbinden, lieben gelernt habe und so freue ich mich darauf in eurem Verein neue Erfahrungen zu sammeln. Ich bin gespannt darauf, welche Aufgaben mich erwarten und ich hoffe, ich kann Lübeck noch ein bisschen mehr kennenlernen, da ich bis jetzt nicht wirklich viel gesehen habe, es mir aber schon von Anfang an gefallen hat.

Ich freue mich auf eine schöne Zeit mit euch.