Finaler Renntag ganz im Süden

Nachdem die Renngemeinschaft des Lübecker Ruder-Klubs und der Rudergesellschaft „Titania“ Mölln beim vergangenen Flutlichtrenntag in Leipzig einen positiven 15. Platz einfahren konnte, geht es nun beim finalen Renntag, den Aufwärtstrend weiter fortzusetzen.

Am 08.09.2018 findet der „Erwin Hymer Renntag“ auf dem Stadtsee in Bad Waldsee, der letzte Renntag der Ruder-Bundesliga 2018, statt. Auf Deutschlands höchster Regattastrecke (583 mü. NN.) werden wieder spannende Sprintrennen über die 350 m Distanz erwartet.

Der Travesprinter aus Lübeck muss sich wieder gegen die anderen 17 Achter der 1. Liga der Männer beweisen und wenn es nach der Mannschaft geht, darf es in dem beschaulichen „Städtle“ in Oberschwaben gerne für eine noch bessere Platzierung reichen.

„Wir haben in Leipzig eine sehr knappe Niederlage gegen den tabellen-sechsten aus Witten hinnehmen müssen, dies zeigt uns dass wir in der Lage sind das Mittelfeld aufzumischen. Die Motivation im Team ist hoch, den 15. Platz aus Leipzig zu verteidigen und um eine höhere Platzierung zu kämpfen“, so Kapitän Johannes Heimann.

Es kündigt sich ein dramatischer Renntag in Baden-Württemberg an, der dem Team nach so einer weiten Anreise sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird.

Weitere Informationen/Ergebnisse/Live-Bilder etc.
http://www.rudern.de/bundesliga

Kostenfreies Fotomaterial (Copyright „Ruder-Bundesliga/Pischke“)
http://www.apms.de/rbl/Ruder-Bundesliga

Die Rennen im Relive:
http://sportdeutschland.tv/ruder-deutschland